Aktuelles aus unserem Seniorenzentrum

Ein Ständchen für Beerendorf

von Kathy Heiden

 

Für Unterhaltung unserer Bewohner*innen haben gestern, den 14.Mai 2020, Musiker*innen des Gewandhausorchesters zu Leipzig und eine Solistin der Oper Leipzig gesorgt. Sie überraschten sie vor dem Seniorenzentrum mit einem
45-minütigen Konzert. Die Senior*innen verfolgten den Auftritt der Musiker*innen mit dem nötigen Mindestabstand. Der Musikmix aus Oper, Operette und Volksliedern ertönte bis in den letzten Winkel des Seniorenzentrums und begeisterte die Zuhörer*innen. Julia Sophie Wagner, Solistin der Oper Leipzig und das Streichertrio aus dem Gewandhausorchester zu Leipzig, bestehend aus Anna Steckel, Alice Wedel und Michael Peternek, verbreiteten eine wunderbare Stimmung mit ausgewählten Stücken von Bach, Händel, Brahms, Puccini und Lehar. Das Konzert endete mit einem wunderbaren Ausblick auf den Sommer: Mit dem Titel Summertime von George Gershwin aus der Oper Porgy and Bess, stellten sich beim Publikum Vorfreuden auf sommerliche Sonnentage ein.

Wir danken den Musikern für die tolle Abwechslung und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

 

www.gewandhausorchester.de

www.oper-leipzig.de

 

Erste Beerendorfer "Höhepunkte"

von Kathy Heiden

Seit nunmehr über 10 Jahren begeistert uns die Stiftung München mit ihren klassischen musikalischen Klängen. Auch in diesem Jahr durften wir die drei Musiker zu unserem Neujahrskonzert Anfang Januar herzlich begrüßen und das neue Jahr willkommen heißen. Herr Speer begleitete seine beiden Solokünstler wie gewohnt am Piano. Abwechselnd erklangen wunderschöne instrumentale Klänge, welche der Klarinette entlockt wurden. Zusammen mit dem herrlichen Sologesang ergab das Trio ein perfektes Ganzes. Wir freuen uns schon auf die nächste klassische Darbietung!

Heiter, mit viel Gelächter und Humor begingen wir die ausgelassene Faschingszeit im Februar. Mit unserem traditionellen „Schlachtruf Beerendorf Helau“ läuteten wir gemeinsam mit dem Alleinunterhalter Ingolf Bauer die fünfte Jahreszeit ein. Er nahm uns mit auf eine kleine Weltreise, welche uns von Spanien über Italien führte. Sein sehr abwechslungsreiches Programm spickte er mit kleinen Reiseanekdoten sowie Scherzen aus der Jugendzeit. Es blieb kein Auge trocken, wir sangen, schunkelten und tanzten uns heiter durch diesen schönen Nachmittag. Fortsetzung erwünscht …

 

Nur zum Spaß - die Clowns waren wieder da.

von Anne Böttger

Seit ca. 2 Jahren kommen die Clowns aus Leipzig regelmäßig nach Beerendorf. Es gibt keine spezielle Veranstaltung, sondern ein Besuch im ganzen Haus. Wie geht das? Die Clowns, hinter deren Kostüm und Schminke zwei Frauen stecken, beginnen je nach Wetterlage ihren Besuch im Speiseraum oder auf der Terrasse. Es wird gesungen, Geige gespielt, getanzt und Artistik vorgeführt. Dann arbeiten sich die Frauen in Begleitung einer Mitarbeiterin der Ergotherapie von Zimmer zu Zimmer und von Wohnbereich zu Wohnbereich. BewohnerInnen, die keinen Kontakt wünschen, werden natürlich in Ruhe gelassen. Aber die allermeisten Pflegebedürftigen haben viel Freude und großen Spaß. Die Bilder sprechen Ihre eigene Sprache.
Christian Schulze
Einrichtungsleiter

Frühlingsfest

von Christian Schulze

Marktfrau Regine im Wandel der Zeiten

Der letzte Schnee ist gerade erst vor ein paar Tagen geschmolzen und die Eisheiligen sind noch nicht da. Da schieben wir im AWO-Seniorenzentrum Beerendorf schnell mal ein Frühlingsfest dazwischen. Marktfrau Regine, alias Regine Kollin aus Landsberg erfreute unsere SeniorInnen wieder mit ihren tollen Kleidern, mal als Madame Pompadour oder auch als Mätresse August´s des Starken. Frühlingslieder wurden zusammen gesungen und manche Gassenhauer vorgetragen. Unser Heimbewohner Herr Engelhard ließ, eingerahmt von Angehörigen anderer BewohnerInnen, seine Mundharmonika erklingen. Trockene Kehlen wurden mit Hilfe fleißiger MitarbeiterInnen immer wieder angefeuchtet. Ein rundrum gelungener Tag.

Frühlingskonzert

von Christian Schulze

Schulze-Delitzsch-Frauenchor

Nun muss der Frühling kommen. Seit vielen Jahren erfreut uns der Schulze-Delitzsch Frauenchor nicht nur in der Adventszeit, sondern auch mit einem jährlichen Frühlingskonzert. Zunächst sangen die schick gekleideten Damen, natürlich mehrstimmig, viele verschiedene Frühlingslieder um dann mit den SeniorInnen zusammen, die typischen Volkslieder vom Frühtau zu Berge, vom Lenz, der uns grüßen will und vom Winter der vergangen ist, zu singen. Ein kleiner Ausblick in die Zukunft gelang uns mit dem Hoch auf den gelben Wagen. Schön ist auch, dass verschiedene Angehörige, wie auf den Bildern zu sehen u.a. auch Urenkelinnen, diese Möglichkeiten nutzen, Ihren Eltern und Großeltern nahe zu sein.

Frauentag

von Christian Schulze

Langjährige Tradition wird natürlich fortgesetzt. Viele Heimbewohnerinnen bekommen glänzende Augen, wenn der Einrichtungsleiter Christian Schulze am 8. März Blumen zum Frauentag überreicht. Es kommen viele Erinnerungen an frühere Zeiten, insbesondere die in der Erinnerung regelmäßig schönen Frauentagspartys hoch. Da werden so manche Geschichten erzählt. Aber auch die Mitarbeiterinnen unseres Hauses, nehmen das Überreichen der Blumen als Würdigung ihrer Arbeit und der oft vorhandenen Doppelbelastung von Familie und Beruf wahr.

Hundetherapie

von Christian Schulze

Zweimal in der Woche, große Freude in unserem Haus. Die Hündinnen Sissi (9 Jahre) und Emma (2Jahre) kommen zu Besuch. Herr Winkler von der Ergotherapiepraxis Köller bringt mit seinen Hundedamen Stimmung ins Haus. Da werden Bälle von BewohnerInnen geworfen und von Sissi und Emma gefangen. Da wird der Ball auf entsprechenden Befehl direkt zum Bewohner gebracht und abgelegt. Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn es Hin und Wieder einen Leckerbissen für die Tiere gibt. Wenn die Hündinnen nicht da sind, können sich die BewohnerInnen an 4 Wellensittichen und zwei Hasen im Foyer erfreuen.

Fasching in Beerendorf 2018

von Christian Schulze

Beerendorf Helau

Auch an Beerendorf geht der Karneval nicht vorbei. Eine Woche vor Rosenmontag findet in aller Regel der Fasching im Haus statt. Die Bewohner werden je nach Bereitschaft kostümiert und angemalt. In diesem Jahr brachte das Duo Kontakt aus Delitzsch mit seiner Musik ordentlich Stimmung in die Bude und der Schlachtruf "Beerendorf-Helau" erklang nicht nur einmal. Die MitarbeiterInnen aus Küche, Betreuung und Pflege sind darauf bedacht, die Stimmung durch geistige Getränke oder durch Organisation einer Polonaise ordentlich in Schwung zu bringen. Der Nachmittag ging wieder viel zu schnell zu Ende und alle freuen sich schon auf die nächste Feier.

Neujahrskonzert 2018

von Anne Böttger

Am 8. Januar schwappte wieder ein bisschen Wien nach Beerendorf. In Anlehnung an das berühmte Wiener Neujahrskonzert haben wir etwas Vergleichbares im AWO Seniorenzentrum erlebt. Teilweise finanziert über eine Münchner Stiftung, erlebten ca. 70 Zuhörer und Zuhörerinnen einen Querschnitt durch die Welt der Klassik. Wir hatten wieder drei verschiedene MusikerInnen an Bord. Eine Sopranistin, einen Klarinettisten und einen Pianisten. Vom Straußwalzer bis zum Radetzkymarsch war alles wie in Österreichs Hauptstadt. Eine besondere Überraschung gab es für Frau Friedewald, der ein von allen gesungenes Geburtstagslied präsentiert wurde. 

Christian Schulze

Einrichtungsleiter

Klassik im Juli

von Christian Schulze

Traditionell besuchen uns im Januar und im Juli Musiker aus der Klassikszene. Nun war es wieder soweit. Eine Harfenistin, der Dresdner Staatsoperette, ein wunderbarer junger Tenor mit russischen Wurzeln und ein Pianist von der Musikhochschule Felix-Mendelssohn-Bartholdy aus Leipzig bereiteten uns einen unvergesslichen Nachmittag. Vom russischen Volkslied bis „O sole mio“ war alles dabei. Natürlich wurden auch wieder gemeinsam Volkslieder gesungen. Ein weiterer Höhepunkt war das mit allen gesungene Geburtstagslied für unsere Heimbewohnerin Frau Hellwig.