Tagesstrukturierende Angebote

Viele Bewohner gehen tagesstrukurierend in den AWO-Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Grimma, Wurzen oder der Werkstatt Christliches Sozialwerk Mahlis arbeiten.
Die Bewohner, die nicht, nicht mehr oder noch nicht die Werkstatt besuchen, können darüber hinaus auf folgende Angebote zurückgreifen:

  • Nutzung Entspannungsraum
  • Ergotherapieräume „Spielen und Lernen"
  • Töpferkurse
  • montags Besuch der Marionette "BENNO"
  • vierteljährlich Clown e.V. aus Leipzig
  • Hauskino im Dachgeschoss mit Großleinwand
  • Kochen und Backen
  • Spaziergänge mit dem Therapiehund (wöchentlich)
  • Musikangebot 2 x monatlich
  • Nutzung von Angeboten in Höfgen
  • Angebote zur Wahrnehmung der Umwelt über Körpererfahrung u.a. mit Bällen, Spielzeug, Wasserbett,
  • Vogelnestschaukel, Düfte, Entspannungsbäder, Geräusche, Licht, Farbe und Formen (basale Stimulation)
  • Vermittlung von Physiotherapieangeboten zur Erhaltung der Funktion der Muskulatur, der Grob und Feinmotorik, des
  • Bewegungsapparates und evtl. Anschlussheilbehandlungen
  • Vermittlung von Ergotherapie und Logopädie
  • Externe Angebote zum kreativen Gestalten (wöchentlich)
  • Angebote im Hausgarten, Sandkasten, Schaukel, Gemüse- und Blumenhochbeete
  • Kegelbahn
  • Swimmingpool (Förderverein als Betreiber)
  • Besuche in anderen Wohngruppen
  • Fahrzeuge und Fahrdienst für Außenkontakte
  • externe Angebote, Außenkontakte – Freibad, Erlebnisbäder, Besuch Tierheim,
  • Einkäufe, Konzerte
  • Einbeziehung ehrenamtlicher Mitarbeiter in die Betreuung
  • Einzelbetreuung