Hilfe für die Hochwasserbetroffenen

 

Die Bilder des Hochwassers in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erschüttern uns. Das Ausmaß der Katastrophe ist groß. Auch unser Bundesland hatte in den Jahren 2002 und 2013 durch Überflutungen enorme Schäden zu verzeichnen. Viele Menschen in Sachsen werden sich daran erinnern, dass damals in einer großen Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität zahlreiche Menschen aus allen Teilen Deutschlands den Betroffenen geholfen haben. Auch die AWO hat mit ihren damals betroffenen Einrichtungen von diesen Hilfen profitieren können. 

Spendenkonto der Liga der Freien Wohlfahrtspflege "Sachsen hilft!"

IBAN: DE30 8502 0500 0003 5760 13
BIC: BFSWDE33DRE 
Institut: Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaber: DRK Landesverband Sachsen e. V. 

Bitte geben Sie als Verwendungszweck "Sachsen hilft!" an. Das Konto für die Aktion wurde vom DRK Sachsen eingerichtet, das auch die Spendenquittungen ausstellen wird. 

 

Ebenfalls unterstützt die AWO International die vom Hochwasser betroffenen Menschen. Die Mitarbeiter*innen wissen, dass gerade in solchen Situationen eine mittel- und langfristige sowie kontinuierliche Begleitung notwendig ist. Aus diesem Grund sondieren sie gemeinsam mit regionalen Ansprechpartner*innen aktuell Hilfsmaßnahmen, wie etwa:

  • finanzielle Unterstützung für die Anschaffung von Bautrocknern und weiteren Materialien für dringende Reparaturen
  • psychosoziale Unterstützung für traumatisierte Familien und Helfer*innen
  • juristische Beratung für Betroffene für die Klärung mit Versicherungen und Behörden etc.

Wir danken Ihnen für Ihre Spende an:

AWO International
Stichwort: Hochwasser Deutschland
IBAN: DE83 1002 0500 0003 2211 00

oder

Aktion Deutschland Hilft
Stichwort: Hochwasser Deutschland
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30

 

Abgelegt unter:

Zurück

Einen Kommentar schreiben