Endlich wieder Besuche

Frau Bänsch (r.) freut sich über die Besuche ihrer Tochter Frau Kraft

 

Der schmale Grat zwischen Verboten und Möglichkeiten bezüglich der Besuchsregelungen während der Corona-Krise, hat auch der AWO Sachsen-West Kopfzerbrechen bereitet.

Unsere 21 Einrichtungen haben in der kritischen Zeit versucht, allen Kund*innen und Mitarbeiter*innen einen möglichst normalen Alltag zu ermöglich, Kontakte aufrecht zu erhalten, digitale und analoge Grüße zuzustellen, für kulturelle Abwechslung zu sorgen und und und ….

Die Besuchseinschränkungen zum Schutz vor einer möglichen Covid-19-Ansteckung haben uns alle belastet und haben viel Verständnis und Geduld gefordert. Zum Großteil ist uns viel Verständnis, seitens der Angehörigen und Kund*innen entgegengebracht worden und wir sind Allen sehr dankbar dafür, dass wir bisher keine Coronafälle zu verzeichnen haben.

Aktuell bedarf es weiterhin der Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln. Diese werden uns auch noch eine ganze Weile begleiten: wir machen das Beste daraus.

Dass die Besuchsregelungen gut funktionieren und Besuche der uns Anvertrauten harmonisch verlaufen, zeigt unter anderem unser Seniorenzentrum in Markkleeberg.

Wir danken allen Beteiligten für die gute Umsetzung und die Einhaltung der Schutzmaßnahmen.

 

Bild l.) Familie Burkhardt nutzt jede Möglichkeit für Besuche und Spaziergänge. Bild (r.) Frau Schwäbe genießt ebenfalls die Zeit mit ihrer Tochter Frau Grätz und ihrem Schwiegersohn. 

 

Abgelegt unter:

Zurück

Einen Kommentar schreiben