Care4future- Neuer Neigungskurs steht in Leipzig in den Startlöchern

Für die jetzigen Schüler der 8. Klassen an der 94. Schule in Grünau fand am 06.02.2017 eine Informationsveranstaltung für den neu geplanten Neigungskurs „Pflege-Soziales-Gesundheit“ in Klasse 9 statt. Das Besondere dieses Berufsorientierungskurses: Die Schüler werden auch außerhalb ihrer Schule bei den Praxispartnern, dem AWO Seniorenzentrum „Clara Zetkin“ und der AWO Akademie Mitteldeutschland Kurseinheiten wahrnehmen. Die dortigen Altenpflegeschüler werden, in einer besonderen Form des voneinander Lernens, als Mentoren eingesetzt. Die Schüler der Oberschule können sich so „auf Augenhöhe“ über soziale, betreuerische und pflegerische Berufe austauschen und den Kurs für die eigene Berufsorientierung nutzen. Zudem können sie im Seniorenzentrum unter anderem Erfahrungen bei der Betreuung der Senioren sammeln.

Zum Kurs gehört auch die Selbsterfahrung. Wie fühlt es sich an, mit Beeinträchtigung im Alter den Alltag zu meistern und/oder auf Hilfe angewiesen zu sein? Davon konnten die Schüler einen ersten Eindruck bei der Kursvorstellung gewinnen.

Frau Höche, Lehrerin an der 94. Schule und Ansprechpartnerin für den Kurs verriet uns: „Manche Schüler meldeten noch während der Veranstaltung ihre Teilnahme am Kurs an.“ Nachdem die drei Netzwerkpartner bereits für die jetzige Klasse 10 erfolgreich ein freiwilliges Berufsorientierungsprojekt gemeinsam durchgeführt haben, geht Care4future damit in Leipzig-Grünau in die nächste Runde.“

Frau Höche, Lehrerin der 94. Schule in Leipzig-Grünau und Herr Grün, Einrichtungsleiter des AWO Seniorenzentrums „Clara Zetkin“ berichten über die Kursinhalte und geben Hinweise für die Selbsterfahrung im Rollstuhl

Abgelegt unter:

Zurück

Einen Kommentar schreiben