Aktuelle Meldungen

  • Hinweis zu den aktuellen Besuchsregelungen

    Laut Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus vom 12. Mai 2020 wurden Besuchsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen festgelegt. Danach ist der Besuch, ausgenommen der Besuch naher Angehöriger oder dem Heimbewohner nahestehender Personen zur Sterbebegleitung einschließlich der seelsorgerischen Betreuung, untersagt.

    Zugleich wurde das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt ermächtigt, durch Allgemeinverfügungen Ausnahmen von den Besuchsverboten zuzulassen, d.h.: 

  • Besuche sind grundsätzlich und im Einzelfall innerhalb der Einrichtung in gesondert erreichbaren Teilen der Einrichtung oder im Außenbereich möglich.

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist ausschließlich alleine und mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, in Begleitung der Partnerin oder des Partners, sowie mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, und mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes gestattet.



    Bei den Besuchen ist Folgendes zu beachten:

  • der Bewohner und/oder die Einrichtung stehen nicht unter Quarantäne,

  • Angehörige oder nahestehende Personen haben sich anzumelden und nach den Vorgaben der Einrichtung einen Termin zu vereinbaren,

  • der Besuch ist zeitlich und in der Anzahl der Personen nach den Vorgaben der Einrichtung abzustimmen,

  • vor und während des Besuches sind die von der Einrichtung zu bestimmenden hygienischen Vorgaben einzuhalten,

  • Registrierung der Besucher (Name, Datum, besuchter Heimbewohner).

    Für alle Besuchende und Bewohner*innen gilt es weiterhin die strengen Hygienemaßnahmen einzuhalten!

     

  • Die Tagespflegeeinrichtungen bleiben weiterhin geschlossen.

  • Die Werkstätten in Leipzig, Markkleeberg, Wurzen, Eilenburg und Grimma bleiben aufgrund der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen bis zum 5.Juni 2020 geschlossen. Ausnahmen für Werkstattbeschäftigte,

    - deren häusliche Betreuung nicht sichergestellt werden kann (Notbetreuung).

    - die zur Aufrechterhaltung des wirtschaftlichen Betriebes der Werkstatt zwingend
      erforderlich sind.

    - bei denen nicht von einer erhöhten Ansteckungsgefahr oder
      besonderen Gefährdung auszugehen ist.

    Die Werkstätten haben dazu Arbeitsprozesse und die technische Ausstattung auf die aktuelle Situation angepasst. 


    Die Werkstätten tragen auch in Krisensituationen Verantwortung für Ihre Beschäftigten mit Behinderung. Sie erreichen uns für allgemeine Anfragen und individuelle Unterstützungsbedarfe unter folgenden Kontakten:

    Werkstatt Eilenburg 03423-7585200

    j.zschoernig@awowerkstaetten.de

    Werkstatt Grimma 03437-760513

    a.panke@awowerkstaetten.de

    Werkstatt Leipzig 0341-2392400

    u.richter@awowerkstaetten.de

    Werkstatt Markkleeberg 034299-874611

    s.sieler@awowerkstaetten.de

    Werkstatt Wurzen 03425-90570

    r.schneider@awowerkstaetten.de

 
  • Der Kostümverleih in Grimma und der Förder- und Betreuungsbereich (FBB) im Wohnheim Höfgen bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

  • Die Tierpension bleibt voraussichtlich bis zum 01.07.2020 geschlossen.
  • In Anlehnung an das notwendige Besuchsverbot findet eine Speisenversorgung für externe Gäste und Besucher vorerst nicht mehr statt.


    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken.

Abgelegt unter:

Zurück

Einen Kommentar schreiben